Lebendig und attraktiv

Historischer Rundweg; Entwurf Herr Zimmermann

Offstein, den 11.11.2019

Ortsverwaltung Offstein

z.H. Herrn Ortsbürgermeister

Andreas Böll

Kopien: Herrn Zimmermann VG; Fraktion SPD Sigrid Losert; Fraktion LuK Rainer Graf;

Betr. : Historischer Rundweg; Entwurf Herr Zimmermann

Sehr geehrter Herr Böll,

Ende 2018 stellte Herr Zimmermann im Rahmen der Planungen „Unser Dorf hat Zukunft“ seine ersten Überlegungen für einen historischen Rundweg in unserer Gemeinde vor und regte an, dass sich die Fraktionen damit befassen und eine Meinung bilden, um ergänzende Vorschläge und Verbesserungen einzubringen.

Im Folgenden fassen wir unsere ersten Gedanken dazu zusammen, stellen sie zur Diskussion und würden uns sehr freuen, gemeinsam eine gute Lösung für eine touristische Nutzung unter dem Motto „unser Dorf soll schöner werden“ zu erarbeiten.

Beschreibung Rundgang (s. auch Lageplan)

  1. Ausgangspunkt ist das Heimatmuseum mit einer zu erarbeitenden, übersichtlichen Darstellung der „Besonderheiten“ des Museums
  2. Dann über die Kantstraße in den Kerner und dort bis zum Feldweg am nördlichen Rand der Siedlung, um den Trullo zu besichtigen. Bei schlechten Wetterverhältnissen kann er zumindest gesehen werden. Entfernung: ca. 75 Meter.
  3. Weiter „Im Kerner“ in Richtung Süden über den Verbindungsweg zur Hohen-Sülzer Straße bis zur katholischen Kirche
  4. Danach über die Pfeddersheimer Straße bis zur Kindergartenstraße zum evangelischen Gemeindehaus
  5. Von der Kindergartenstaße zur evangelischen Kirche
  6. Die Wormser Straße in Richtung Neu-Offsteiner Straße zum Rathaus
  7. Anschließend über die Gerbereistraße bis zur Neuoffsteiner Straße zur Südzucker (?)
  8. Von da an die Neuoffsteiner Straße zur St. Wendelinuskapelle
  9. Über die Turnerstraße wieder zum Heimatmuseum

Für alle historischen Besichtigungspunkte sind Schilder im einheitlichen Layout mit beschreibenden Texten zu erstellen.

Hinweis: leicht könnte auch der Friedhof (ältester Grabstein ?) eingebunden werden.

Eine Kurzbeschreibung für das evangelische Gemeindehaus werden wir in Kürze vorstellen.

Weitere Anmerkungen zum Entwurf von Herrn Zimmermann: 

  1. Die Begehbarkeit einiger Teilabschnitte ist sehr problematisch, insbesondere die Bereiche
    1. Westlich vom Trullo; Feldweg: nach Regen nicht nutzbar
    2. Der weitere Verlauf zum Heimatmuseum; Feldweg: nach Regen nicht nutzbar und außerdem relativ große Steigung
    3. Hohen-Sülzer Straße; vom Trullo bis Einmündung “Im Kerner“ kein Fußweg, damit so nicht nutzbar
    4. Schneidergässchen: stark verschmutzt und nicht präsentabel besonders für touristische Gäste.
  2. Wie in ersten Vorgesprächen gewünscht, wird die St. Wendelinuskapelle (ältestes Gebäude in Offstein; erbaut um 1540) in den Rundgang aufgenommen.
  3. Ferner sollte das evangelische Gemeindehaus (erbaut um 1935) mit seiner einmaligen Dachgestaltung eingebunden werden.
  4. Schneidergässchen: stark verschmutzt und nicht präsentabel besonders für touristische Gäste.

Wichtige Maßnahmen: Zur Sicherstellung der Begehbarkeit sind die Feldwege entsprechend herzustellen. (Konsequenz: deutliche Kosten je nach Ausführung).

Wir würden uns sehr freuen, eine Stellungnahme zu unserer ersten Übersicht mit Vorschlägen zu erhalten und stehen für Rückfragen gern zur Verfügung.

Fraktion FWG Offstein e.V.

Armin Görisch

Anhang : Lageplan zum Vorschlag Rundweg

Menü schließen