Lebendig und attraktiv

Außerordentliche Mitgliederversammlung Wahl Bürgermeisterkandidat am 15. November 2018

 

Offstein, den 15. November 2018

Einladung außerordentliche Mitgliederversammlung
der FWG Offstein e.V.

Liebe Mitglieder der FWG Offstein e.V.,

hiermit laden wir zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein. 

Termin:         Donnerstag, den 15. November 2018 um 19:00 Uhr

Wo:                 Nebenraum in der Engelsberghalle

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung
  2. Feststellung der Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder
  3. Vorschlag und Vorstellung der Kandidatin/des Kandidaten für die Ortsbürgermeisterwahl von Offstein am 26. Mai 2019 und Aussprache.
  4. Wahlen zum Wahlvorstand

3.1.1 Wahl Versammlungsleiterin/Versammlungsleiters

3.1.2 Wahl Schriftführerin/Schriftführers

3.1.3 Wahl von 2 Stimmzählern

3.1.4 Wahl einer Vertrauensperson und deren Stellvertreter

3.1.5 Wahl von 2 teilnehmenden Personen für die eidesstattliche Erklärung.

  1. Wahl der Kandidatin/des Kandidaten für die Ortsbürgermeisterwahl der Gemeinde Offstein.

6. Sonstiges

Mit freundlichen Grüßen

Schriftführer Thorsten Lahr

 

Offstein, den 15. November 2018

Bericht zu außerordentlichen Mitgliederversammlung

FWG Offstein wählt Bürgermeisterkandidaten

Sven von Jutrzenka kandidiert für das Amt des Ortsbürgermeisters

 

Zu der am 26. Mai 2019 stattfindenden Kommunalwahl wird die Offsteiner FWG Sven von Jutrzenka als Ortsbürgermeisterkandidat ins Rennen schicken.
Einstimmig nominierten die Mitglieder den 36-jährigen im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung als ihren Bürgermeisterkandidaten.

Sven von Jutrzenka wohnt seit 5 Jahren mit seiner Familie in Offstein, ist verheiratet und hat einen Sohn. Er schloss eine Lehre als Büro- sowie zum Bankkaufmann ab, ist als Zeitsoldat bei der Bundeswehr im Bereich der Materialbeschaffung und IT-Verwaltung tätig und engagiert sich im dortigen Betriebsrat. Berufsbegleitend absolvierte Sven von Jutrzenka seinen Bachelor of pro. Business and Administration.

Sein Interesse an der Kommunalpolitik ist in seinen Offsteiner Jahren stark gewachsen. Er beobachtete als interessierter Neubürger viele Entwicklungen und Ereignisse in der Gemeinde und sieht als Politikeinsteiger mit einem neuen Blick viele Ansätze zur Verbesserung .Die Außendarstellung der Gemeinde gehört hier dazu. Er sagt: „Offstein hat viel Potenzial, das gilt es zu heben.“

Vor allem möchte er mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen, ihnen zuhören, Wünsche, Meinungen und Ideen aufnehmen, gemeinsam umsetzen und viel für den Kontakt der Generationen jung/alt tun.

Ihm fehlt eine lebendige Dorfgemeinschaft, will diese fördern und dabei auch die Ansätze zur Dorferneuerung voranbringen und umsetzen. Bürgernah zu sein, Transparenz zu schaffen, Vorgänge und Entscheidungen den Bürgerinnen und Bürgern zu erklären, das steht für Ihn an erster Stelle.

Die Dorftradition ist Ihm wichtig, aber auch Neuem verschließt er sich nicht. Er weiß, dass es notwendig ist, „über den Tellerrand“ zu sehen: Was passiert an anderer Stelle, in anderen Ortschaften?

Dazu gehört für ihn auch, die Idee einer Partnerschaft wieder aufleben zu lassen, die ersten Gehversuche dazu erneut aufzunehmen und einen tieferen Kontakt zu der Gemeinde Bernried im Bayerischen Wald anzustreben.

Es gibt viele Punkte, interessante und wichtige Themen für Offstein, an denen anzuknüpfen ist, die bearbeitet werden müssen, ließ Sven von Jutrzenka wissen und möchte sich dafür als Bürgermeister einsetzen.

 

Glückwünsche an Bürgermeisterkandidat Sven von Jutrzenka

 

 

Menü schließen